Zur Navigation | Zum Inhalt

 

Login

Team

Das Parkbetreuungs-Team in Margareten setzt sich aus Menschen unterschiedlicher Ausbildungs- und Berufserfahrungen, verschiedener Nationalitäten und unterschiedlichen Alters zusammen. Wir sind ein Team von SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, SpielpädagogInnen, sowie StudentInnen und bereits fertig „Studierte" verschiedener Studienrichtungen (Soziologie, Sonder- und Heilpädagogik, Pädagogik, Jus, Biologie, Umweltkunde, Chemie, Medizin, Fachhochschule für Sozialarbeit, Kultur- und Sozialanthropologie) mit Erfahrung aus der Kinder- und Jugendarbeit und viel Idealismus, Engagement und Interesse. Einige MitarbeiterInnen bringen hilfreiche Zusatzausbildungen mit wie z.B.: Motopädagogik, Pädagogik nach M. Montessori, Sozialmanagement, Rhythmik, Mediations-Ausbildung, Erlebnispädagogik...

2017 im Einsatz:

Angela Rusch

Bella Streisand

Daniel Mondl

Dagmar Schnögl (Administration)

Ilona Schachhuber (Projektleitung)

Jana Rahlves

Joanna Konik

Maja Georgiou

Manfred Würrer

Maria Kaufmann

Mary Sarsam

Petra Klemenschitz

Robert Vötsch

Roman Tretthahn

Ronny Wolf (Geschäftsführer, Projektleitung)

 

 

 

 

Wir machen Parkbetreuung weil......

(Zitate aus den Evaluierungsfragebögen der Park-Crew)

 

... ich mich durch diese Arbeit ein Stückchen neu entdecken kann

... mich Herausforderungen glücklich machen.

... ich dadurch Kontakt zu vielen verschiedenen Menschen aller Altersgruppen und verschiedener Ethnien habe.

... ich in einem netten Team arbeiten und davon lernen kann.

... es eine sinnvolle Arbeit ist, die Spaß macht und angemessen bezahlt wird.

... sie gut organisiert ist und ich nicht das Gefühl habe, dass meine Gedanken, Ideen, Wünsche, Sorgen auf taube Ohren stoßen.

... die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eine gute Vorbereitung auf mein späteres Berufsleben darstellt.

... es Zusammenleben erleichtert und unsere Stellung - als „von außen kommende" die in den jeweiligen Gruppen „moderieren" und neue Iden einbringen, ist eine sehr geschickte!

... weil es mir Spaß macht an einem Erholungs- aber auch Erlebnisort wie dem Park mit NutzerInnen der verschiedensten Altersstufen, Herkunftsländer und Interessen gemeinsame Zeit zu verbringen.

... das „Wohnzimmer" und die Dynamik im Park immer spannend ist!

... ich positive Veränderungen beobachten kann

... ich präventive Arbeit in der Sozialarbeit als sehr wichtig ansehe

... ich die Beziehungsarbeit sehr schätze

... ich diese Arbeit unterhaltsam, abwechslungsreich und interessant finde,

... weil mich der Versuch von Kontinuität in der niederschwelligen Arbeit reizt

... ich den Blick auf die Praxis während meines Studiums nicht verlieren möchte