Kinder- & Jugendparlament

Kinder und Jugendparlamente ermöglichen Mitsprache und Mitbestimmung. Die Schüler*innen haben dabei die Chance ihren Bezirk, ihre Lebenswelt mit zu gestalten und dabei Demokratie direkt zu erleben indem sie ihre eigenen Ideen einbringen. Seit 1999 werden im Herbst in Schulklassen der 3. bis 8. Schulstufe (Volksschulen und Neue Mittelschulen - wie z.B. die Schule in der Diehlgasse) vorbereitende Workshops durchgeführt. Ziele sind einerseits den Schüler*innen Bezirkspolitik näher zu bringen und ihnen zu ermöglichen, sich in diesem Rahmen zu beteiligen. In den Workshops erfahren sie, wofür der Bezirk zuständig ist und wie Bezirkspolitik funktioniert. Es wird herausgearbeitet, was ihnen in ihrer unmittelbaren Lebensumgebung gefällt und welche Ideen zur Veränderung sie haben. Und andererseits von Politik und Verwaltung ernstgenommen und gehört zu werden. Die Schüler*innen wählen pro Klasse zum ein zentrales Thema und zum anderen zwei Delegierte, welche dieses im Kinder- bzw. Jugendparlament vorstellen. Pro Schuljahr finden zwei Sitzungen für das Kinder- und zwei Sitzungen für das Jugendparlament im Amtshaus Margareten mit der Bezirksvorstehung und Vertreter*innen der Bezirkspolitik statt. Das Grundprinzip dieser Sitzungen lautet:

Die Kinder haben das Wort und werden ernst genommen! 

2019 standen die Ideen, neben der infrastrukturellen Umgestaltung, ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit: 

- Das Umweltschutzfest wiederholen 

- Müllsammel-Aktionen veranstalten

- Wünsche nach sozialen Aktivitäten und gemeinsamen Festen

Kontakt

Diehlgasse 2a, 1050, Wien

+43 676 9398454

  • Instagram
  • Instagram

©2020 Institut für Erlebnispädagogik und Outdooraktivitäten - IFEP